Sep 18

HSG Leer – SV Warsingsfehn 31:25 (13:14)

Zweite Halbzeit nicht mehr auf Augenhöhe

Nachdem die Fehntjer die erste Halbzeit dominierten und mit einem Tor Führung in die Halbzeit gingen, wurde auch die zweite Halbzeit stark begonnen und die knappe Führung verteidigt. Nach wenigen Minuten schlichen sich immer wieder technische Fehler und Unkonzentriertheiten ein, die die junge Leeraner Mannschaft konsequent mit Tempospiel ausnutzte und immer wieder über Gegenstöße zum Torerfolg kam. Die ansonsten starke Abwehr aus Warsingsfehn wurde so häufig umgangen und Leer baute die Führung Tor um Tor aus.

Spielfilm: 2:0, 2:5, 5:8, 9:9, 11:14, 13:14 (Halbzeit), 14:17, 17:17, 18:20, 23:20, 26:22, 29:24, 31:25 (Endstand)

Torhüter: Kai Maschke
Spieler: Sören Eickhoff (5),  Andreas Freerks, Samuel Gärtner, Marco de Groot (1), Eugen Litau (7), Max Markus (1), Thomas Müller (8), Chris Ortschikowski, Mark Wagener (3)
Trainer: Andreas Freerks, Marc Freerks

geschrieben von Mark Wagener

Bericht der HSG Leer

Sep 11

VfB Münkeboe – SV Warsingsfehn 28:23 ( 11:10)

Routiniers aus Münkeboe setzten sich durch

Mit einer spannenden und knappen ersten Halbzeit konnten die Handballer des SV Warsingsfehn das Spiel der Regionsliga Ems-Jade lange Zeit ausgeglichen gestalten. Mit etwas mehr Wurfglück wäre eine Halbzeitführung drin und auch verdient gewesen. Bei nur elf Gegentoren bis zum Halbzeitpfiff zappelte der Ball allerdings nur zehn Mal im Netz der Gastgeber.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit verloren die Fehntjer für fünf Minuten den Faden und brachten Münkeboe so auf die Gewinnerstraße. Zwar zeigte auch die Heimmannschaft Nerven, was Warsingsfehn immer wieder heranbrachte, am Ende spielte das Heimteam aber souverän seinen Stiefel herunter und fand immer wieder durch Einzelaktionen oder im Kleinverbund die Lücken und kam zu freien Wurfmöglichkeiten. Der Endstand von 28:23 war gefühlt um zwei, drei Tore zu hoch, ging am Ende aber in Ordnung.
Die Spieler des SV Warsingsfehn konnten nach dem Spiel mit der Gewissheit die Heimreise antreten, dass eingeübte Spielzüge häufig erfolgreich durchgespielt werden konnten. Auch Lücken in der gegnerischen Abwehr taten sich auf. Wir hoffen auf mehr Wurfglück, dann werden die nächsten Spiele einen positiven Verlauf nehmen.

Kommenden Samstag geht es um 17.15 Uhr gegen die HSG Leer in der BBS-Sporthalle zur Blinke.

Spielfilm: 1:3, 4:4, 6:9, 10:10, 11:10 (Halbzeit), 15:10, 15:13, 19:14, 20:17, 24:17, 24:20, 26:22, 28:23 (Endstand)

Torhüter: Kai Maschke
Spieler: Samuel Gärtner (1), Marcel Büscher (2), Andreas Freerks (2), Eugen Litau (4), Max Markus (4), Thomas Müller (8), Wolf-Rüdiger Müller, Mark Wagener (2)
Trainer: Andreas Freerks, Marc Freerks

geschrieben von Mark Wagener