TuRa Marienhafe II – SV Warsingsfehn 25:24 (12:10)

Ein Unentschieden wäre verdient gewesen

Am frühen Samstagabend spielten die Fehntjer mit nur einem Auswechselspieler gegen eine vollbesetzte Mannschaft der Gastgeber. Es hieß also die Kräfte einzuteilen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dem Gegner Paroli zu bieten. Obwohl die Marienhafer gleich zu Beginn mit 1:0 in Führung gingen, blieb der SVW auf Augenhöhe und glich umgehend aus. Keine Mannschaft konnte sich in der Folgezeit absetzen und so wurden mit 12:10 für den Gastgeber die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit wogte das Spiel auch wieder hin und her, wobei die starke und immer wieder laufbereite Abwehr der Fehntjer hervorzuheben ist. Die sich für Marienhafe bildenden Lücken wurden immer wieder vom Nebenmann geschlossen. Trotz eines Drei-Tore-Vorsprunges, den sich der Gastgeber in der 54. Minute herausgespielt hatte, blieb der SVW besonnen und blieb im Angriff erfolgreich. Den Anschlusstreffer zum abschließenden 25:24 erzielte der Gast in der 59. Minute. Ein Ballgewinn drei Sekunden vor Schluss reichte leider nicht, um den verdienten Ausgleich noch erzielen zu können. Unser Youngster Marcel Büscher zeigte in seinem ersten Seniorenspiel eine sehr gute Leistung. Er erzielte fünf Treffer und auch in der Abwehr wusste er seinen Mann zu stehen.

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 27.09.2015 um 11:00 Uhr gegen den Meisterschaftsfavoriten HG Jever/Schortens II statt.

TW: Samuel Gärtner
Spieler: Marcel Büscher (5), Andreas Freerks, Benjamin Freerks (8), Eugen Litau (1), Max Markus (1), Thomas Müller (7), Wolf-Rüdiger Müller (2)

geschrieben von Andreas Freerks

2 Antworten zu “TuRa Marienhafe II – SV Warsingsfehn 25:24 (12:10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 15 =