Wir lockern den Lockdown

 

Liebe Sportkameradin,  lieber Sportkamerad,  

der SVW geht die Lockerungen mit!

Aufgrund der nun etwas verbesserten Corona Situation und der Verordnungen des Bundes bzw. der anderen zuständigen Behörden beginnen auch wir wieder mit dem Sportbetrieb ab dem 10.05.21.  

Da es aus unserer Sicht sinnvoll, und nun auch erlaubt ist, sportliche Aktivitäten aufzunehmen, wollen wir auch wieder ein Angebot machen.

Einige Sportverbände haben sich ja inzwischen schon für das Ende der Saison entschieden, trotzdem soll sportliche Aktivität, wenn auch ohne Wettkampf, angeboten werden. Bei Interesse meldet euch bitte bei euren Übungsleitern/Abteilungsleitern oder in der Geschäftsstelle des SVW.

Leider müssen wir die die Benutzung des Sportheimes weiterhin reglementieren. Umkleide- und Duschräume bleiben geschlossen, der Clubraum darf nur nach Absprache mit dem Vorsitzenden (Tel.: 04954-8585) genutzt werden. Die Toiletten sind geöffnet, aber nur einzeln betretbar. Das Hygienekonzept des SVW ist zwingend zu beachten.

Die Geschäftsstelle ist weiterhin zu den üblichen Zeiten geöffnet, Eintritt aber nur einzeln und bitte mit Mund-Nasen Schutz.

Tragt alle mit umsichtigen Verhalten zu einem baldigen Ende der restlichen Einschränkungen bei, so dass wir bald mit einem Ende der Corona Restriktionen rechnen können und unsere Aktivitäten dann wieder in Gänze aufnehmen dürfen.

Bleibt gesund und bis dann!

Mit freundlichen und sportlichen Grüßen

Achim Baumann

Vorsitzender SV Warsingsfehn

Hygienekonzept SV Warsingsfehn

zur Nutzung der kommunalen Sportanlagen

Der Vorstand, die Übungsleiter und Trainer sowie die Mitgliederinnen und Mitglieder des SV Warsingsfehn verpflichten sich, sich gemäß Konzept zu verhalten und dem Schutz vor Infektionen Priorität einzuräumen.

Grundsatz: Es gelten immer die gesetzlichen Regelungen und Verordnungen des Bundes, des Landes und der Landkreise und Gemeinden.

Weitere einschränkende Maßnahmen des Vereins im Sinne des Hausrechts sind zu beachten.

Alle Besucher, Sportler und Trainer haben auf der Sportanlage eine Maske zu tragen. Diese darf erst mit Betreten des Sportplatzes oder der zur Sportausübung vorgesehenen Fläche (z.B. Laufbahn) zur eigentlichen Sportausübung abgelegt werden.  (Faustregel: Pflasterfläche – Maske, rot (Laufbahn) oder grüne (Rasen) Fläche – keine Maske.

Ausgenommen hiervon sind die Mitarbeiter (Arbeitnehmer) des SV Warsingsfehn.

Den Arbeitnehmern des SV Warsingsfehn wird gemäß der Regelungen die Möglichkeit der Testung gegeben.

Sport in der Sporthalle wird ermöglicht, wenn 

  1. dieser kontaktlos zwischen den beteiligten Personen erfolgt,
  2. ein Abstand von mindestens 2 Metern jeder Person zu jeder anderen beteiligten Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, jederzeit eingehalten wird,
  3. Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere in Bezug auf gemeinsam genutzte Sportgeräte, durchgeführt werden,
  4. beim Zutritt zur Sportanlage Warteschlangen vermieden werden,
  5. Zuschauerinnen und Zuschauer ausgeschlossen sind und die Zahl der aus Anlass der Sportausübung tätigen Personen, wie zum Beispiel Trainerinnen und Trainer, Betreuerinnen und Betreuer sowie Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, auf das erforderliche Minimum vermindert wird.
  6. Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen von Personen nur unter Einhaltung des Abstandes (s. Ziffer 2) betreten und genutzt werden.

Auf der Sportanlage ist der gleichzeitige Aufenthalt von 100 Menschen zulässig, soweit die gesetzlichen Abstandsregelungen eingehalten werden. Sportausübung ist für Gruppen im Sinne der Verordnung des Landkreises Leer bis 20 Personen + Trainer/Betreuer je Spielfeldhälfte genehmigt.

Trainer / Betreuer haben gemäß den Vorgaben der Verordnung des Landkreises Leer ein gültiges negatives Testergebnis vorzuhalten.

Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen von Personen nur unter Einhaltung des Abstandes (s. Ziffer 2) betreten und genutzt werden.

Der Nutzer, der die Sportanlage nutzt, ist jeweils für die Durchführung und Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen verantwortlich. Eine umfassende Desinfektion der genutzten Flächen und Geräte nach Beendigung der jeweiligen Trainingsstunde ist sicherzustellen. Geeignete Desinfektionsmittel (Tücher, Hand/Flächendesinfektion) sind vorzuhalten.

Das Training ist jeweils so rechtzeitig zu beenden, dass bis zur Nachfolgenutzung die Desinfektionsmaßnahmen gewährleistet werden können und eine ausreichende Lüftung erfolgen kann.

Für jede Nutzung ist eine Dokumentation der teilnehmenden Personen (Name, Telefon-Nummer, Uhrzeiten) zu erstellen und diese Daten sind für die Dauer von drei Wochen nach Beendigung der Nutzung aufzubewahren, damit eine eventuelle Infektionskette nachvollzogen werden kann, alternativ kann dies, soweit möglich, auch per Corona Warn App bzw. LUCA App geschehen.

Umkleide- und Duschräume sind geschlossen, der Clubraum darf nur nach Absprache mit dem Vorsitzenden (Tel.: 04954-8585) genutzt werden. Die Toiletten sind geöffnet, aber nur einzeln betretbar. Die Sauberkeit der Toiletten ist vor und nach dem Training zu kontrollieren.

Die Geschäftsstelle ist weiterhin zu den üblichen Zeiten geöffnet, Eintritt aber nur einzeln und bitte mit Mund-Nasen Schutz.

Einige Sportverbände haben weitergehende Regelungen für die Ausübung der jeweiligen Sportart empfohlen. Diese sollen beachtet werden.

Für Sportarten ohne zusätzliche Regelungen gelten die Regelungen des DOSB:

https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/?Leitplanken

Die Übungsleiter/Trainer sind gehalten, sich über diese Regelungen zu informieren.   

SV Warsingsfehn

Achim Baumann

Vorsitzender

11.05.2021

 

 

Neue Werbebanden am Sportplatz

Wir freuen uns über unsere neu gewonnenen Sponsoren und möchten uns hiermit bei allen für die Unterstützung bedanken. Die angefertigten Werbebanden der Firmen wurden die Tage am Sportplatz angebracht.

 

Folgende Firmen werden den Verein in Zukunft unterstützen:

CAWILA TEAMSPORTELSCO-HAUSTECHNIKFEHNTJER AUTOZENTRUM

PRAXIS FÜR PHYSIOTHERAPIE JOST FRERIKS 

RAUMDESIGN MATTHIAS LALK

Sportlerehrung 2019

Ehrenathleten der Leichtathletik

Die alljährlich stattfindende Sportlerehrung der Gemeinde Moormerland konnte dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht wie geplant am 14. Mai 2020 stattfinden.

Dennoch wollte die Gemeinde Sportler, die nicht nur ihren Verein, sondern damit auch die Gemeinde Moormerland, vertreten haben, ehren. Dafür hat jeder zu Ehrende eine Ehrenurkunde und ein Präsent per Post erhalten. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an die Gemeinde für diese besondere Art der Durchführung!

Die hervorragenden sportlichen Leistungen des Jahres 2019 unserer Athleten wollen auch wir als Verein und Trainer würdigen. Aus dem gleichen Grund der Absage der Siegerehrung, konnte leider auch kein Gruppenfoto unserer stolzen Athleten gemacht werden. Dafür gibt es eine tolle Collage, die fast alle unserer zu ehrenden Athleten zeigt. Im besagten Jahr 2019, das übrigens das 50. Jahr des Bestehens der Leichtathletikabteilung ist, haben unsere Athleten insgesamt 50 Titel erkämpft.

Im Namen des Trainerteams der Leichtathletik gratulieren wir allen Geehrten, macht weiter so!

Gleichzeitig wünschen wir Allen eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise der Familie und alles Gute für das neue Jahr 2021. Möge es im nächsten Jahr wieder viele Möglichkeiten geben, unser Können unter Beweis zu stellen!

Kinderturnen startet wieder

Das Kinderturnen für die Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren startet ab kommenden Mittwoch in der Zeit von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Halle der Grundschule Warsingsfehn-West.

Die anderen Gruppen bleiben vorerst – auch auf Anraten des NTB – noch geschlossen. Wir arbeiten an der Problematik und finden hoffentlich bald eine gute Lösung.  

SV Warsingsfehn – Wilhelmshavener SSV II 35:29 (19:15)

Souveräner Start-Ziel-Sieg
Am Sonntag Vormittag wurde endlich wieder zur gewohnten Zeit in unserer “Fehntjer Hölle” Handball gespielt. Zu Gast war die Reserve des Wilhelmshavener SSV.
Vorab möchten wir uns bei allen Zuschauern bedanken, die Ort waren und sich an unser Hygienekonzept gehalten haben.
Zum Spiel: Mit einer verletzungsgeplagten Mannschaft traten wir zum ersten Heimspiel seit Monaten an. Aufgrund diverser Verletzungen waren nur zwei Auswechselspieler vorhanden, einer davon unser Torhüter Patrick Sander.
Vom Start weg spielte man im Angriff koordiniert und kam aus dem Rückraum vermehrt zu einfach Toren. In der Abwehr spielten wir mit einer starken, sowie aggresiven 6-0 Deckung. Auch dank einer guten Torwartleistung von Samy Gärtner konnte nach nicht einmal 4 Minuten auf 3:0 gestellt werden. Dieser Abstand konnte durch schön ausgespielte Angriffe zumeist gehalten werden. Mal kam die Mannschaft aus Wilhelmshaven bis auf ein Tor ran, dann konnte man sich bis auf fünf Tore absetzten. Mit einem 19:15 ging es dann in die Halbzeitpause.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs musste die Abwehr aufgrund von zwei Zweiminutenzeitstrafen für Sebastian Stomberg umgestellt werden. Dies änderte allerdings nichts daran, dass man in der Abwehr gut stand.
Der Viertorevorsprung aus der Halbzeitpause konnte bis zur 45. Spielminute gehalten werden. Nun gab es zu viele verfrühte und unvorbereitete Abschlüsse, sodass die Gäste, unterstützt von den mitgereisten Trommlern, zur 50. Minute auf zwei Tore verkürzen konnten. Ab hier raufte sich die Heimsieben wieder zusammen und setzte sich sofort wieder ab. Die erneute Führung wurde bis zum Abpfiff noch bis auf sechs Tore ausgebaut, sodass man als Aufsteiger im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg mit einem starken 35:29 einfahren konnte.
Nach zwei Spielen steht man somit mit 4:0 Punkten gut da, wenn man dazu noch bedenkt, dass die beiden geschlagenen Mannschaften letzte Saison im guten Tabellenmittelfeld standen, macht das Ganze Lust auf mehr.
Am nächsten Wochenende geht es Samstagabend zu der Ersten Herren der SG Moorsum. Wir hoffen hier die nächsten Punkte einfahren zu können. Der Vorbericht hierzu folgt.
Wir wünschen noch einen schönen Sonntag und bleibt Gesund. Eure Presseabteilung des SV Warsingsfehn.
 
von Sebastian Stomberg
 

Saisonrückblick 2020

Die Saison 2020 war eine ganz besondere für die Leichtathleten des SVW, totz und wegen Corona. 

Das Jahr begann mit dem Wettkampf in Emden (Ostfriesland-Hallenmeisterschaften), die Landesmeisterschaften im Cross in Damme, die Kreismeisterschaften in der Halle in Leer mit Ehrungen für Katharina Saathoff, Anna-Lena Fischer, Anneke Schindler und Alina Luikenga. Daniel Boekhoff ging in Leipzig in der Halle an den Start. Einige Jungathleten fuhren in die Dortmunder Leichtathletikhalle. Der letzte Wettkampf vor dem Lockdown waren die Bezirksmeisterschaften in der Halle in Löningen. Kurz zuvor fand noch eine Seltec Schulung für Gerd Busemann, Andrea Wilken und Rolf Steinke in Warsingsfehn statt.

Dann folgte bis zum 05.05.2020 ein Trainingsstop. Fortan gab es “Home Trainings” um den Sportbetrieb und die Fitness weiter aufrecht erhalten zu können. Dabei wurden einige gute Ideen daheim umgesetzt, jedoch waren alle froh, als am 06.05.2020 wieder das Training auf dem Sportplatz unter strengen Hygieneregeln aufgenommen werden konnte. Zu Beginn waren lediglich fünf Athleten pro Trainer erlaubt, wodruch Zeitweise bis zu sechs Trainer zugleich auf dem Platz standen. 

Das 30. Trainingslager, als auch zahlreiche Wettkämpfe fielen leider der Corona Pandemie zum Opfer. 

Zum Saisonende konnten wir allerdings noch drei Wettkämpfe ausrichten. Im Juli gab es das Springermeeting mit dem SV Holtland. Anfang September richteten wir die Regionsmeisterschaften für die Langstrecken aus. Zwei Wochen später die Regionsmeisterschaften Einzel der Altersklasse U12. 

Während der Sommerferien haben wir zwei eintägige Kanutouren und eine dreitägige Kanutour nach Timmel unternommen. 

Abschließend kann man sagen, dass das Jahr 2020 sehr durchwachsen war und uns vor viele neue Herausforderungen gestellt hat.
Mit den gewonnenen Erfahrungen können wir gestärkt in die Zukunkt schauen.

Ostfriesland-Meisterschaften 3- und 4-Kampf U16 und U14

Am vergangenen Samstag, den 03.10.2020, fanden die Ostfriesland-Meisterschaften im 3- und 4-Kampf der 12-15 Jährigen Athleten in Aurich auf dem Sportplatz am Ellernfeld statt.

Mit am Start waren aus der Altersklasse
M15: Dennis Velthuis, Malte Sowa und Tammo Gies
W15: Lieke Huisman
W13: Nina Huisman, Skadi Cramer, Vivien Busker und Inga Stamm
W12: Emma Willms, Lara Borchert
W11: Tomke Stamm 

Im 3-Kampf wurden die Disziplinen Sprint (je nach Alter 100m bzw. 75m) Weitsprung sowie Ballwerfen bzw. Kugelstoßen bestritten. Für den 4-Kampf musste noch der Hochsprung bestritten werden. 

Goldmedaillen:
Nina im 3- und 4-Kampf mit 1.274 und 1.740 Punkten
Mannschaft Weibliche Jugend U14 mit insgesamt 7.988 Punkten
(mit Nina, Vivien, Emma, Skadi und Lara) 

Silbermedaillen:
Dennis im 4-Kampf mit 1.810 Punkten
Skadi im 4-Kampf mit 1.614 Punkten
Emma im 4-Kampf mit 1.595 Punkten

Bronzemdaillen:
Dennis im 3-Kampf mit 1.331 Punkten
Emma im 3-Kampf mit 1.126 Punkten
Tomke im 3-Kampf mit 968 Punkten
Vivien im 4-Kampf mit 1.598 Punkten

Die einzelnen Ergebnisse sind hier nachzulesen.

Cisse muss bleiben!

Die meisten von Euch kennen ja sicherlich Cisse Siriki, der bei uns in der 1. Herren Fußball spielt. Er hat sich hier super integriert, hat einen festen Job, hat hier einen Führerschein gemacht, sich von seinem verdienten Geld ein Auto gekauft, bezahlt hier selbstständig die Miete seiner Wohnung und nimmt freiwillig an sämtlichen Deutschkursen teil. Nun läuft zum 14. November 2020 sein Visum ab und sein Asylantrag wurde abgelehnt, sodass er dann zurück in die Heimat muss. Wir stehen hinter Cisse und werden alles unternehmen, damit er hier bei uns bleiben darf. Wir haben eine Online-Petition veröffentlicht und hoffen auf zahlreiche Unterstützung für unseren Freund und Mitspieler.

https://www.openpetition.de/petition/online/cisse-muss-bleiben

Kinderturnen

Da Corona uns noch nicht verlassen hat bzw. Derzeit wieder verstärkt Auftritt, hat sich der Vorstand des SVW entschieden, den Bereich Kinderturnen noch eine Weile auszusetzen. Wir möchten nicht Vorreiter sein, und sind uns nicht zu schade auf Erfahrungen aus den Schulen u. Kindergärten zu warten. Denn nur wenn die Sicherheit und Gesundheit gewährleistet ist, können wir ruhigen Gewissens wieder starten. Derzeit gehen wir von einem Start Ende September/Anfang Oktober aus. Hoffen wir, das wir dann wieder unbeschwert starten können. Bleibt gesund ! 

Achim Baumann, Vorsitzender

Neues vom Gesundheitssport

SV Warsingsfehn – Gesundheitssport

Nach den Sommerferien beginnen ab dem 1. September dienstags wieder die Reha- und Präventionskurse beim SVW in der Sporthalle Warsingsfehn-Ost an der Rinderhagenstraße.

Um 15.00 Uhr: „Fit im Alter“ mit Udo.

Um 16.00 Uhr: „Reha bei Wilma“.

Ab 18.00 Uhr: „Rücken-Fit“ und „Cardio-Fit“ bei Rita.

Die Reha-Gruppe mit Insa beginnt eine Woche später, am 8.9., um 17.00 Uhr.

Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Die Teilnehmer müssen eine eigene Matte mitbringen.

Coronaschutz beim SVW

Liebe Sportfreunde,

der Vorstand hat entschieden, alle Veranstaltungen u. Aktivitäten ab heute Mittag (13. März 2020, 13.00 Uhr) vorerst bis zum Ende der Osterferien (einschließlich dem 14. April 2020) auszusetzen. Wir schließen uns hiermit den Maßnahmen der Gemeinde Moormerland (Sperrung der gemeindeeigenen Hallen) und verschiedener Sportverbände an. Ich weise in diesem Zusammenhang auf die gesellschaftliche Verantwortung des Vereins hin.

Es handelt sich hierbei um eine reine Vorsichtsmaßnahme, um die Ausbreitungsdynamik einzudämmen und Infektionsketten zu unterbrechen, damit die Gesundheitsinfrastruktur aufrecht erhalten bleibt und Risiken vermieden werden.

Liebe Sportler, unternehmt bitte in diesem Zeitraum alles Erdenkliche, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Die Geschäftsstelle bleibt zu den bisherigen Öffnungszeiten geöffnet.

Eine Nutzung des Clubraumes für Veranstaltungen ist in der genannten Zeit ebenfalls nicht möglich.

Per Mail/WhatsApp und auf unserer Homepage werden wir über die weiteren Entwicklungen informieren.

Wir wünschen Euch viel Gesundheit und dass wir uns bald wieder unserem gemeinsamen Hobby Sport widmen können.

Mit freundlichen sportlichen Grüßen

Achim Baumann

Vors. SV Warsingsfehn