Andree Berg

Das Jahr 2011

LANDESMEISTERIN: Anneke Rosendahl im Block Lauf in Winsen/Luhe
LANDESMEISTERIN: Anneke Rosendahl über 100 m in Hameln
LANDESMEISTERIN: Anneke Rosendahl über 80 m Hürden in Hameln

Urkunde mit Landesmeisterwimpel!

VIZELANDESMEISTERIN: Anneke Rosendahl über 60 m in Hannover
VIZELANDESMEISTER: Manfred Czerlinski über 3.000 m in Delmenhorst

Februar: Günther Höbig wird beim Kreissporttag des KSB Leer für seine Verdienste als Sportabzeichenprüfer geehrt.
März: Manfred Czerlinski nimmt an den Deutschen Crossmeisterschaften teil.
März: Nach 1981 richtet der SVW zum zweiten Mal die Hallenkreismeisterschaften aus.
März: Rena Meyer und Jana Geuken nehmen an einer Jugendgruppenleiterausbildung des KSB Emsland in Sögel teil.
April: 21. Trainingslager mit 15 Athleten und zwei Betreuern in Uelsen
April: Rolf Steinke wird zum Vorsitzenden des NLV Kreis Leer gewählt
Juni: Anneke Rosendahl auf der Titelseite des Fehntjer Sport-Flyer
Juni: Regionsmeisterschaften für die Schüler/-innen C in Warsingsfehn
Juni: Abendsportfest mit dem SV Holtland in Warsingsfehn
Juni: Ehrung für Anneke durch den Vorstand
Juni: Der TV Sender “HeimatLIVE” erstellt ein Porträt von Anneke

Beim Einlaufen! Es wird ein Interview gefilmt! Beim Start über die Hürden!

Juli: Anneke Rosendahl läuft bei den Landesmeisterschaften in Hameln einen Bezirksrekord über 100 m in 12,49 Sek.
Juli: 2. Abendsportfest in Warsingsfehn
August: Anneke Rosendahl nimmt an den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf in Cottbus teil und belegt einen achten Platz
August: Regionsmeisterschaften für die Langstrecken (alle Klassen)
September: Anneke Rosendahl startet für das Bundesland Niedersachsen beim Vergleichswettkampf der Norddeutschen Verbände in Hamburg
September: Katrin Wessels verläßt uns nach Hannover
Oktober: Leichtathletikabteilung 10 Jahre online mit eigener Homepage
November: Die NLV-Bestenliste 2011 erscheint. Anneke belegt zweimal Platz 1. In der Liste führt sie im 100 m Sprint und im Block Lauf. Den 2. Platz belegt sie über die 80 m Hürden.
November: Die DLV-Bestenliste 2011 erscheint. Anneke belegt über die 100 m den 7. Platz und im Block Lauf den 8. Platz.

Das Jahr 2010

März: 20. Trainingslager mit 19 Athleten und drei Betreuern in Uelsen
Juni: Anneke Rosendahl setzt sich mit den Titeln Nr. 36 bis 40 an die zweite Position der TOP 40 Liste der Bezirksmeisterliste im SVW. Sie gewinnt erstmals einen Mannschaftstitel in der 4 x 75 m Staffel.
Juni: Regionsmeisterschaften für die Schüler/-innen C Einzel in Warsingsfehn. Der SVW ist erfolgreichster Verein der Veranstaltung und stellt mit Julian Katzer auch den erfolgreichsten Athleten mit vier gewonnenen Titeln.
Juni: Julian Katzer gewinnt in Warsingsfehn im Hochsprung den 900. Titel in der SVW Geschichte
August: Kanufreizeit auf der Hase mit sieben Athleten und drei Betreuern
August: Klaus Jakobs gewinnt als Trainer der 4 x 100 m Staffel die Bronzemedaille bei der EM in Barcelona
August: Teilnahme am Spiel ohne Grenzen während der Sportwoche des SVW, das Team belegt den fünften Platz
August: Ausrichter der Regionsmeisterschaften für die Langstrecken (alle Klassen)
August: Anneke Rosendahl holt sich in diesem Jahr 13 Titel. Erstmalig gewinnt sie sogar einen Mannschaftstitel.
Oktober: Anneke Rosendahl wird in den D-Kader des Bezirkes Weser-Ems berufen
Dezember: Klaus Jakobs wird leitender Landestrainer im Hamburger Leichtathletikverband

Das Jahr 2009

Januar: OZ Artikel “Als Startblöcke noch selten waren” über Herrn Höbig

Februar: NLV-Kreis Leer Tagung in Hesel
März: 19. Trainingslager mit 16 Athleten in Uelsen
Mai: Besuch beim Partnerverein – SSV Einheit Perleberg und ESV Wittenberge – in der Prignitz (Brandenburg); Start beim 13. Stadionfest in Wittenberge

Die Wittenberger (von links): ?, Erhard Granzow und Frau, Rolf Zimmermann und Manfred Pelen! Alle Athleten!

Juni: 6. Tierolympiade in Warsingsfehn. 10 Klassen aller Moormerländer Grundschulen nehmen teil.
Juli: Ulrike Speckmeyer, Janna Groninga und Katrin Wessels erhalten die C Lizenz

Ulrike, Katrin und Janna!

August: Ausrichter der Regionsmeisterschaften für die Langstrecken (alle Klassen)
August: SVW Athleten zu Besuch bei den Leichtathletik Weltmeisterschaften in Berlin
Oktober: Anneke Rosendahl gewinnt ihren 10. Titel in diesem Jahr. Lange ist es her, dass ein Athlet die zweistellige Marke in einem Jahr erreicht hat. Arne Donadell schaffte es 1995 mit 15 Titeln und 1994 mit 11 Titeln. Davor erreichten Inga Beyer 1987 mit zehn Titeln und Sandra Peterwerth 1986 auch mit zehn Titeln die zweistellige Zahl. In diesem Jahrhundert war Griet-Mara Onken mit neun Titeln im Jahre 2004 nah dran.

Das Jahr 2008

Januar: Aalf Schlicker, Gitta Zimmer und Rolf Steinke wurden vom Vorsitzenden der Leichtathletik Region Ostfriesland, Reinhard Knoop, und dem Vorsitzenden des NLV-Kreis Leer, Werner Ostermeyer, für ihre jahrelange Mitarbeit in der Niedersächsischen Leichtathletik mit der silbernen Ehrennadel des NLV ausgezeichnet.

Aalf Schlicker, Gitta Zimmer und Rolf Steinke! 

März: 18. Trainingslager mit 17 Athleten in Uelsen
April: 7. Jugendfreizeit mit insgesamt 26 Athleten und Betreuern in Ditzumerverlaat
April: Die Erweiterung der Hochsprunganlage ist nun fertig. Es wurde eine Garage zur Einlagerung von Geräten und der Hochsprungmatte aufgestellt.

 

Mai: Regionsmeisterschaften für die Langstrecken in Warsingsfehn. Seit 2001 erstmals wieder für alle Altersklassen.
Mai: Für die Regionsmeisterschaften der Schüler/-innen C werden neue Weitsprungbalken eingesetzt.

Die alten Balken sind raus, Vorbereitung für die neuen Balken! Die neuen Rahmen sind drin! Restarbeiten! Der erste Balken ist drin!


Juni: Regionsmeisterschaften für die Schüler/-innen C in Warsingsfehn.
Juni: 5. Tierolympiade in Warsingsfehn. 309 Schüler/-innen aus 16 Klassen aller Moormerländer Grundschulen nehmen teil.
Juli: Anneke Rosendahl auf der Titelseite des Fehntjer Sport Echos
Juli: Rebekka Hartema erhält die C Lizenz
August: Klaus Jakobs ist Delegationsleiter für das Trainingslager der DLV-Athleten in Ashibetsu/Japan in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Peking
Oktober: Günther Höbig wird 75 Jahre jung. Leichtathleten überbringen ein Geburtstagsschild und ein Ständchen.

Günther Höbig Günther Höbig Günther Höbig


November: Beteiligung der Leichtathletikabteilung am 4. Hallensporttag des SVW, Rolf Steinke ist wieder Moderator.

Das Jahr 2007

Januar: Ehrung von Herrn Höbig bei den Hallenmeisterschaften in Emden für langjährige Kampfrichtertätigkeit
Februar: 6. Jugendfreizeit in Ditzumerverlaat mit insgesamt 26 Athleten und Betreuern
März: Klaus Jakobs wird Sportler des Jahres im SVW

Das Bild zeigt: Andreas Bohlen (1. Vorsitzender, Klaus, Gitta und Rolf!

März: 17. Trainingslager mit 19 Athleten in Uelsen
April: Die Leichtathletikabteilung bekommt eine gut erhaltene Hochsprungmatte mit Untergestell geschenkt. Lediglich kleine Reparaturen müssen daran erledigt werden.

Die neuen Matten!

Mai: Fussballspiel gegen die Alte Herren Mannschaft Ergebnis: 5:5
Mai: Jan-Hiebo Busch belegt beim Ossiloop den dritten Platz in der Jugendwertung
Mai: Am Ende der 100 m Bahn wird Boden ausgehoben und vorbereitet für eine Pflasterung.

 

Juni: Teilnahme am Fussballabteilungsturnier Spiele: LA 0:0 Betreuer Fussball; LA 1:3 Basketball; LA 0:2 Handball; LA 1:1 TV Moormerland. 5. Platz im Turnier
Juli: 4. Tierolympiade in Warsingsfehn. 240 Schüler aus 12 Klassen von sechs Grundschulen der Gemeinde Moormerland nehmen daran teil. Bürgermeister Anton Lücht gibt den Startschuss und zeichnet verantwortlich für die Siegerehrung.
Juli: Vereinsmeisterschaft in den Mehrkämpfen (im Rahmen der Sportwoche)
Juli: In der Juli Ausgabe des Fehntjer Sport-Echo waren von den Leichtathleten viele Beiträge abgedruckt.
August: Klaus Jakobs ist Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Osaka/Japan (Bundestrainer Sprintstaffel Männer)

Zweiter von rechts!


August: 10.000 m Meisterschaften in Warsingsfehn
September: Die Pflasterung ist nun auch fertig.

Oktober: Janna Groninga und Maren Buss nehmen an einer Vereinsassistentenfortbildung teil
Dezember: Weihnachtsfeier bei Dolomiti mit Bowling

Das Jahr 2006

VIZELANDESMEISTER: Michael Mölendörp im Hochsprung in Schneverdingen
VIZELANDESMEISTER: Maria Harms, Maren Buss und Daniela Manssen in der Siebenkampfmannschaft in Papenburg
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Maria Harms im Hochsprung in Schneverdingen
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Megan Weber im Blockwettkampf Wurf in Zeven


März: 16. Trainingslager mit 19 Teilnehmern in Uelsen, erstmalig ohne Gitta Weber, zweite Betreuungsperson ist Maike Gottschlich
Juni: Siebenkampfmannschaft mit Maria Harms, Daniela Manssen und Maren Buß stellt einen neuen Ostfrieslandrekord in Papenburg auf
Juli: 3. Tierolympiade in Warsingsfehn. In Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg und dem NLV wird die Veranstaltung mit vier von sieben Grundschulen Moormerlands durchgeführt.
August: Klaus Jakobs ist Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft bei der EM in Göteborg/Schweden (Teamleitung und Bundestrainerassistent)
August: 10.000 m Meisterschaften in Warsingsfehn
September: Vereinsmeisterschaften für die Jüngsten Athleten
Oktober: Klaus Jakobs wird als Lehrwart des NLV auf dem NLV-Verbandstag in Borkum verabschiedet

OZ Artikel über Klaus!

Oktober: Klaus Jakobs wird Bundestrainer im Bereich Kurzsprint der Männer
Dezember: Weihnachtsfeier bei Dolomiti und anschließend Bowlen

Das Jahr 2005

LANDESMEISTER: Jan-Gerhard Onken über 800 m in Hameln
NORDDEUTSCHER MEISTER: Jan-Gerhard Onken über 800 m in Wilhelmshaven


März: Gitta Weber wird auf der Rot-Weißen-Nacht des SVW zur Sportlerin des Jahres 2004 gekürt
März: 15. Trainingslager mit 22 Teilnehmern in Uelsen
Juni: 2. Tierolympiade in Warsingsfehn. In Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg und dem NLV wird die Veranstaltung mit sechs von sieben Grundschulen Moormerlands durchgeführt.
Juni: Schüler/-innen C Einzelmeisterschaft in Warsingsfehn
Juni: Tamme Müller gewinnt den 750. Bezirksmeistertitel für den SVW. Er gewann das Kugelstoßen in Leer.
Juli: Jan-Gerhard Onken wird Norddeutscher Meister über 800 m in Wilhelmshaven

Jan-Gerhard Onken Norddeutscher Meister über 800 m Wilhelmshaven 2005


Juli: Klaus Jakobs ist Mitglied der Deutschen Junioren-Nationalmannschaft bei der JEM U23 in Erfurt (Teamleitung und Bundestrainerassistent)
Juli: 10.000 m Meisterschaften in Warsingsfehn
Juli: Kampfrichtereinsatz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Braunschweig von Aalf Schlicker
Juli: Jan-Gerhard Onken startet bei den Deutschen Jugendmeisterschaften über 800 m in Braunschweig. Er verpasst mit 1:56,73 Min. das Finale ganz knapp. Er belegt damit einen 14. Platz.
November: 5. Jugendfreizeit in Ditzumerverlaat mit 23 Athleten

Das Jahr 2004

LANDESMEISTERIN: Gitta Weber im Weitsprung in Dörpen
LANDESMEISTERIN: Gitta Weber über 100 m in Dörpen
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Maria Harms im Hochsprung (Halle) in Hannover
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Griet-Mara Onken über 2.000 m in Neustadt
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Heinz-Helmut Onken, Jan-Gerhard Onken Steffen Wiechmann in der 3 x 1.000 m Staffel in Wilhelmshaven
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Daniela Manssen im Blockwettkampf Sprint/Sprung in Stade                           
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Griet-Mara Onken im Blockwettkampf Lauf in Stade

Januar: der SVW startet wieder in allen Klassen unter dem Namen SV Warsingsfehn
Februar: Maria Harms wird zur Sportlerin des Jahres im SVW gekürt

Sportlerin des Jahres: Maria Harms mit Andreas Bohlen

März: 4. Jugendfreizeit in Ditzumerverlaat mit 20 Teilnehmern
März: 14. Trainingslager mit 21 Teilnehmern in Uelsen
Juli: Kampfrichtereinsatz bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig von Jörg Albers, Aalf Goesmann und Michael Groh
August: 10.000 m Meisterschaft während der Sportwoche
August: kleines Trainingslager zweier Athleten des SSV E. Perleberg anlässlich der Deutschen Meisterschaften in Rhede
August: Daniela Manssen und Griet-Mara Onken nehmen an den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf in Rhede/Westfalen teil
Oktober: 35 Jahr Feier der Abteilung in Oltmanns Festsaal mit 100 ehemaligen und aktiven Athleten
Oktober: Griet-Mara Onken wird in den D2-Kader des Bezirkes Weser-Ems berufen
Dezember: Weihnachtsfeier im Fehntjer Zentrum (Essen und Bowling)

Das Jahr 2003

LANDESMEISTERIN: MARIA HARMS im Hochsprungin Schneverdingen
Landesmeisterin Maria Harms

VIZELANDESMEISTER: Mannschaftscross mit Enno Heidergott, Holger Grigat und Michael Brauner
VIZELANDESMEISTERIN: Maria Harms im Blockwettkampf Sprint/Sprung in Nienhagen
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Griet-Mara Onken im Blockwettkampf Lauf in Nienhagen
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Christian de Buhr im Kugelstoßen in Schneverdingen
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Jan-Gerhard Onken über 1.000 min Schneverdingen

Januar: Jugendfreizeit in Ditzumerverlaat/Rorichmoor mit 20 Teilnehmern

Alle Teilnehmer der Freizeit 2003

März: Rolf Steinke wird in den Vorstand des SVW als Sportwart gewählt
April: 11. Trainingslager in Uelsen (13. insgesamt) mit 21 Teilnehmern
Mai: Ossilauf-Fete im Sportheim
Juni: Ehrung der erfolgreichen Sportler durch die Gemeinde Moormerland

Zeitungsartikel aus der OZ vom 28.06.03

Juli: Blockwettkämpfe in Warsingsfehn; Bezirksrekord durch Derk Peters (M12) vom SV Georgsheil im Block Sprint/Sprung 2.365 Punkte)
August: Maria Harms und Jan-Gerhard Onken nehmen an den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf in Lage/Westfalen teil
August: 10.000 m Meisterschaft während der Sportwoche; dabei läuft Franz Albers (M65) vom Vfl Germ. Leer einen Bezirksrekord
September: Maria Harms wird für den Vergleichswettkampf der Norddeutschen Verbände in Bremen nominiert
Oktober: Jan-Gerhard Onken wird in den Landeskader Lauf D3 aufgenommen
Oktober: Abteilungsversammlung mit einstimmigen Beschluss gegen den Fortbestand der Mitgliedschaft in der LG Ihrhove/Warsingsfehn, damit tritt der SVW auf der Mitgliederversammlung aus der LG aus
November: Griet-Mara Onken wird in den D1/2-Kader des Bezirkes Weser-Ems nominiert
November: LG Mitgliederversammlung in Warsingsfehn
November: Die Auflösung der LG wird auf einer außerordentlichen LG Mitgliederversammlung beschlossen

OZ Artikel vom 21.11.2003


Dezember: Weihnachtsfeier in Norden mit Besuch des Ocean Wave und Essen bei einem Italiener

Das Jahr 2002

LANDESMEISTERIN: MARIA HARMS im Hochsprung in Zeven
LANDESMEISTER: LENNERT VON EHRENSTEIN im Diskuswurf in Zeven
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Peter Steinke über 3.000 m

Januar: Jugendfreizeit in Ditzumerverlaat mit 25 Teilnehmern
Februar: Hallensporttag unter Beteiligung der Leichtathleten; Moderator Rolf Steinke; Bild mit Sponsor der Abteilung First Reisebüro Herrn Kai Rost
März: Tanja de Buhr wird neue Jugendsprecherin
April: 12. Trainingslager in Uelsen (Jubiläum: 10 mal in Uelsen) mit 37 Teilnehmern
Mai: Ossilauf-Fete im Sportheim
Mai: Andrea Manssen gewinnt den Ossilauf in der Jugendwertung. Damit gewinnt sie nach Peter Steinke (9), Gerda Sawatz (1), Henning Bach (1) und Claudia Boekhoff (1) als fünfte Athletin des SVW den Ossiloop. Mit insgesamt 66 Etappensiegen steht der SVW bzw. die LG Ihrhove/Warsingsfehn auf Platz zwei der ewigen Tabelle. Mit 91 Etappensiegen führt der SV Holtland.
Juni: Gitta ist für den NLV Betreuerin beim DLV-Schülerlager anläßlich der 61. Deutschen Jugendmeisterschaften; Maria Harms ist als Teilnehmerin dabei. Gitta darf übrigens den Olympiateilnehmer von London 2012, Sören Ludolph (weißes T-Shirt), betreuen.

Die Teilnehmer des NLV beim DLV-Schülerlager.


Juli: 10.000 m Meisterschaft während der Sportwoche in Warsingsfehn; dabei läuft Hilde Steinke (W55) vom SV Conc. Neermoor einen Bezirksrekord
August: erfolgreichste Landesmeisterschaft seit 1996, 2 Titel und vier weitere Endkampfplatzierungen
September: Vierkämpfe der Schüler A bis C in Warsingsfehn
Oktober: Rücktritt von Rolf Steinke aus dem Vorstand des SVW
Oktober: SSV Einheit Perleberg hält ein Trainingslager in Warsingsfehn ab

Zeitungsausschnitt zum Trainingslager

November: LG Sitzung in Leer
November: Maria Harms und Daniela Manssen werden in den D2/D1-Kader nominiert
Dezember: Weihnachtsfeier bei Ai Trulli, anschließend Bowlen und in die Disko Backslash

Das Jahr 2001

LANDESMEISTER: Mannschaftscross mit Peter Steinke, Michael Brauner und Enno Heidergott in Lingen
VIZELANDESMEISTER: Peter Steinke im 10 km Straßenlauf
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Peter Steinke im Crosslauf in Lingen
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: 10 km Straße Mannschaft mit Peter Steinke, Michael Brauner und Enno Heidergott

Januar: Günther Höbig erhält den Dr.-Schaumburg-Gedächtnispreis des Leichtathletik-Verbandes von Ostfriesland, diesen Preis erhalten verdienstvolle Sportler/Funktionäre usw., es erhielten ihn u. a. Silvia Rieger, Frank Müller und Horst Beyer

Günther Höbig - Träger des Dr. Schaumburg-Gedächtnispreis

Premiere der neuen LG Ihrhove/Warsingsfehn Trikots
April: 11. Trainingslager in Uelsen mit 37 Teilnehmern
Peter Steinke läuft neuen Vereinsrekord im Marathon und wird 64. von 18.000 Läufern beim Hamburg Marathon
Langstreckenmeisterschaft der Schüler und Senioren in Warsingsfehn
Juni: Teilnahme am Europacup Jugendcamp in Bremen
September: Vierkämpfe der Schüler A bis C in Warsingsfehn
November: LG Sitzung in Ihrhove
November: Maria Harms wird in den D2-Kader des Bezirkes Weser-Ems nominiert
November: 1. Cross der LG Ihrhove/Warsingsfehn in Jheringsfehn
Dezember: Weihnachtsfeier bei Ai Trulli, anschließend Bowlen und die Disko Karussell

Das Jahr 2000

LANDESMEISTER Halbmarathon Mannschaft mit Peter Steinke, Enno Heidergott und Thorsten Bickel in Scharnebeck
VIZELANDESMEISTER: Gerda Sawatz im Halbmarathon in Scharnebeck
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Halbmarathon Mannschaft mit Gerda Sawatz, Sabina Kruska und Ilka Janssen in Scharnebeck

Januar: Ein Bild der Teilnehmer bei den Emder Hallenmeisterschaften


Februar: Peter Steinke wird Sportler des Jahres 1999

Sportler des Jahres 1999: Peter Steinke - OZ Artikel vom 01.03.2000

Aalf Goesmann wird im Bezirk Weser-Ems zum EDV-und Schulsportbeauftragten und Klaus Jakobs zum Lehrwart wiedergewählt
März: Jahreshauptversammlung mit Wiederwahl von Rolf Steinke und Gitta Weber
anlässlich der Jahreshauptversammlung Ehrung von Tomke und Maike Gottschlich, sowie Claudia Boekhoff durch den DLV für Eintrag in die DLV-Bestenlisten der Jahre 1998 und 1999
Sport-Show-Nacht mit Beteiligung der Leichtathleten; Moderator Rolf St.
Bild mit Sponsor der Abteilung der Allianz Versicherung Herrn Thomas Flügge-Barten

T-Shirts gesponsort von der Allianz!


Letztmalig erscheint das SVW-Infoblatt, es ist die 14. Auflage in neun Jahren. Die Homepage ist nun neues Medium zur Weitergabe von Informationen.
April: Gitta Weber wird als Vertreterin der Abteilungen und Rolf Steinke als Jugendwart im SVW bestätigt, Rolf zudem zum stellv. Kassenwart gewählt
10. Trainingslager, wieder in Uelsen, mit 28 TN, auch mit Teilnehmern von Conc. Ihrhove
Gitta Weber und Rolf Steinke haben an allen Trainingslagern teilgenommen
Mai: Langstreckenmeisterschaften der Schüler/Jugend in Warsingsfehn
Juni: Peter Steinke, Gerda Sawatz und Claudia Boekhoff gewinnen in ihren Klassen den Ostfrieslandlauf, Frank de Freese wird zweiter

Sieger des Ossilaufs 2000 - Peter Steinke Siegerin des Ossilaufs 2000 - Gerda Sawatz Siegerin des Ossilaufs 2000 - Claudia Boekhoff

Juni: die Leichtathleten nehmen am Fußballturnier in Rorichmoor teil, die Spiele: LA 0:0 Rorichmoor, LA 1:1 Loga, LA 1:0 Firma Bohlen & Doyen; damit Platz zwei in unserer Gruppe und vorzeitig ausgeschieden
Juni: Internet Auftritt der Abteilung unter www.SV-WARSINGSFEHN.de
August: LA-Abteilung Ausrichter von Spiel ohne Grenzen während der Sportwoche
10.000 m UB-Meisterschaften
September: Vierkämpfe der Schüler A bis C in Warsingsfehn
Besuch der LG Prignitz, wohnen aber in der Hoheellernschule in Leer
September: Gerda Sawatz läuft einen Bezirksrekord im Marathon in Berlin
Oktober: Gerda läuft nun auch noch einen Bezirksrekord im Halbmarathon in Scharnebeck
November: LG-Mitgliederversammlung in Warsingsfehn
Jugendfreizeit für ein Wochenende in Ditzumerverlaat mit 19 Schülern
Dezember: Bildung von sieben gemischten Staffeln beim Adventsstaffellauf in Leer
Weihnachtsfeier im Ai Trulli und anschließend Bowling
es wurde der 1.000 Besucher auf der Homepage des SVW begrüßt
OZ Sportlerwahl des Jahres, zur Wahl stehen:
Kategorie Frauen: Gerda Sawatz
Kategorie Männer: Peter Steinke
Kategorie Mannschaft: LG Ihrhove/Warsingsfehn Halbmarathon-Mannschaft

Das Jahr 1999

VIZELANDESMEISTER: Claudia Boekhoff über 800 m in Hameln
VIZELANDESMEISTER: Arne Donadell über 300 m in der Halle in Hannover
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Stephan Ryll im Hochsprung in Delmenhorst
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Maike Gottschlich über 800 m in Hameln
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Peter Steinke über 10.000 m in Helmstedt
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: DMM-Team mit Gitta Weber, Maike und Tomke Gottschlich, Claudia Boekhoff, Wiebke Röben, Sandra Brunken, Manuela Wahrheit und Katrin Sulmann

April: 9. Trainingslager mit 26 TN in Uelsen
Ausrichtung der Langstreckenmeisterschaften des UB ohne 10.000 m
nach langer Zeit läuft ein Athlet mal wieder einen Marathon, Gerda Sawatz läuft in Hamburg
Juni: Peter Steinke gewinnt den Ossilauf, Henning Bach die Jugendwertung
Juli: erneute Teilnahme der 3 x 800 m Staffel an den Großen Deutschen Meisterschaften, diesmal in Erfurt

Die 3 x 800 m Staffel mit Claudia, Maike und Tomke. Alle die dabei waren. Die Stars - Autogramme waren gefragt!

Juli: Ausrichtung der Vierkämpfe der Schüler B und C

Siegerehrung Drei-/Vierkampf Dritter Platz für Maria Harms!


Juli: Aufbau der Hütte in Höhe des Ziels
Juli: Teilnahme Spiel ohne Grenzen bei der Sportwoche in Möhlenwarf, Platz 3
August: 6. Laufabend mit 10.000 m als UB Meisterschaft, dabei läuft Franz Albers (M60) vom Vfl Germ. Leer über 10.000 m einen neuen Bezirksrekord
August: Teilnahme Spiel ohne Grenzen während der Sportwoche des SVW
Teilnahme Fußballturnier LA – Post 2:3; LA – Hansa Poly. 2:0;
LA – Handball 1:5 Endplazierung Platz 4
September: Besuch der LG Prignitz in Warsingsfehn, wohnen in der Grundschule in Neermoor
Oktober: Kleine Abteilungsversammlung
Stephan Ryll Mitglied im D1/D2-Kader des Bezirkes Weser-Ems
Rolf Steinke, Gitta Weber, Aalf Goesmann und Klaus Jakobs werden in den UB-Vorstand wiedergewählt
November: Abteilungsversammlung mit Wahlen des LA-Vorstandes
Abteilungsleiter: Rolf Steinke
Stellvertreter: Gitta Weber
Kampfrichterwart: Bettina Weber
Pressewart: Tomke Gottschlich
Statistikwart: Henning Bach
Mitgliederversammlung der LG in Ihrhove
Dezember: Weihnachtsfeier im Restaurant Ai Trulli in Leer, mit anschl. Bowling
Kampfrichterlehrgang in Warsingsfehn
Zwei Ausgaben des SVW Infoblattes erscheinen

Das Jahr 1998

LANDESMEISTER: 3 x 800 m Staffel mit Maike Gottschlich, Tomke Gottschlich und Claudia Boekhoff in Hameln
VIZELANDESMEISTER: Olympische Staffel mit Henning Bach, Marten Hegeler, Jan Hegeler und Keno Haedke in Oldenburg
VIZELANDESMEISTER: DJMM-Team mit Elke Ostermann, Helma Böttcher, Manuela Wahrheit, Anne Sulmann, Wiebke Röben, Katja Gruben, Maike Gottschlich, Tomke Gottschlich, Claudia Boekhoff und Katrin Sulmann in Delmenhorst
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Arne Donadell über 300 m in Hannover
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: Claudia Boekhoff über 800 m in Oldenburg
Dritter Platz bei Landesmeisterschaften: 3 x 1.000 m Staffel mit Henning Bach, Matthias Penning und Keno Haedke in Hameln

Januar: erster offizieller Start unter der LG Ihrhove/Warsingsfehn durch Peter Steinke im Hochsprung bei den Bezirksmeisterschaften in der Halle in Emden
Januar: Imke Weers gewinnt den 500. Bezirksmeistertitel für den SVW. Sie gewann die 800 m in Emden.
März: nach langem Hin und Her wird die 3 x 800 m Staffel mit Tomke und Maike Gottschlich, sowie Claudia Boekhoff doch zur Mannschaft des Jahres 1997 gekürt
April: 8. Trainingslager mit 16 TN in Uelsen
Mai: Ausrichtung der UB Meisterschaften der Langstrecken
Peter Steinke gewinnt den Ossilauf
Juli: Sportabzeichenverleihung und Ehrung verschiedener SVW Athleten
Juli: erstmalige Teilnahme von SVW-Athleten an den großen Deutschen Meisterschaften in Berlin
Teilnehmer: 3 x 800 m Staffel der WJA mit Tomke, Maike und Claudia Platz 9 im Endlauf
Teilnehmer: 3 x 1.000 m Staffel der MJA mit Henning, Matthias und Arne Platz 24

Die Staffeln für Berlin - OZ Artikel vom 04.07.1998

Ausrichtung der Vierkämpfe des UB der Schüler B und C
August: Teilnahme am Fußballturnier der Betriebe und Abteilungen, Spiele gegen die Polizei, Firma ??? und die “Junge Christen”
Teilnahme am Spiel ohne Grenzen Wettbewerb, von sechs Teams haben die Leichtathleten Platz fünf belegt
September: Besuch der LG Prignitz in Warsingsfehn, Besuch der Grenzlandspiele in Leer
September: Fortbildung “Kinder stark machen” der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Warsingsfehn
November: LG Sitzung in Warsingsfehn
Klaus Jakobs wird Leiter des D1/D2-Kaders (bis 2003) und Landeslehrwart (bis 2002)

Das Jahr 1997

LANDESMEISTER 3 x 800 m Staffel mit Claudia Boekhoff, Tomke und Maike Gottschlich in Warsingsfehn

LANDESMEISTER DSMM-Team mit Arne Donadell, Matthias Penning, Frank de Freese, Lars van der Wall, Bastian Pettau und Marcel Heusel in Winsen/Luhe
VIZELANDESMEISTER 3 x 1.000 m Staffel mit Matthias Penning, Frank de Freese und Arne Donadell in Warsingsfehn
VIZELANDESMEISTER Maike Gottschlich über 800 m in Delmenhorst
VIZELANDESMEISTER Mannschaftscross mit Arne Donadell, Matthias Penning und Frank de Freese in Lingen
VIZELANDESMEISTER DSMM-Team mit Tomke und Maike Gottschlich, Helma Böttcher, Swenja Pettau, Claudia Boekhoff, Frauke Mensching, Wiebke Röben, Imke Weers, Elke Ostermann und Sandra Brunken in Dörpen

DSMM Team mit Jörg und Rolf.

Dritter bei NLVM wird Arne Donadell im Crosslauf in Lingen
Dritte bei NLVM wird Sandra Brunken im Speerwurf in Delmenhorst

Januar: Klaus Jakobs, Anja und Heike Ramaker wechseln zur LG Osnabrück

Anja und Heike Ramaker

Januar: neuerliche Anfrage zur Bildung einer LG
März: Arne Donadell wird zum Sportler des Jahres 1996 im SVW gewählt, 7. Trainingslager in Vlagtwedde/NL mit 27 Teilnehmern
April: erstmalig Ausrichter der UB Staffelmeisterschaften
Mai: erstmalig Ausrichter einer NLV-Meisterschaft, die Staffelmeisterschaften werden unter tatkräftiger Unterstützung der Vereine des UB durchgeführt
Auf dem Bild sind verschiedene Zeitungsartikel zu den Landesmeisterschaften dargestellt. Diese Artikel waren abgedruckt in der Leichtathletik Info vom Juli 1997.

Zeitungsartikel zu den Landesmeisterschaften in Warsingsfehn!


Es folgt das Titelblatt des Programmheftes mit den beiden Grußwörtern und der Organisationsplan.

Titelblatt und Grußwort der Gemeinde Moormerland! Grußwort des Vorsitzenden des Leichtathletikkreises Leer Werner Ostermeyer! Der Organisationsplan!


Mai: Arne Donadell und Matthias Penning starten im Rahmenprogramm der Deutschen 10.000 m Meisterschaften über 1.000 m
Mai: bei der Gewerbeschau der Gemeinde Moormerland stellt der SVW aus, am Sonntag zeigen die Schüler und Jugendlichen ihr Können im Hochsprung, es springen mit: Ramona Reemts, Marcel Heusel, Stefan Ryll, Tanja de Buhr, Gernot Wessels, Hauke Niemann, Rebecca Hartema, Birthe Pollmann, Lars van der Wall und Daniel Ulfers
Maike Gottschlich und Peter Steinke sind die Helfer.
Juni: auch die Leichtathleten helfen beim Fußballspiel des SVW gegen den SV Werder Bremen (0:3) mit
Juni: Arne Donadell erzielt einen Bezirksrekord im Blockwettkampf Lauf (2.786 Punkte) am 01.06. in Wilhelmshaven
Juli: offizielle Sportabzeichenverleihung
August: 5. Laufabend
September: SSV Einheit Perleberg zu Gast bei uns, WK in Leer und Osnabrück
Oktober: NLV-Lehrgang für Übungsleiter mit Carsten Jung in Warsingsfehn
November: endgültige Endscheidung für eine LG, die Vereine, Vfl Germ. Leer und SV Holtland, teilen der LG eine Absage mit, somit wird die LG Ihrhove/Warsingsfehn zum 01.01.98 gegründet.

OZ Artikel vom 03.12.1997 SR Artikel vom 14.12.1997


Dezember: erster inoffizielle Start der LG, Keno Haedke und Henning Bach starten zusammen beim Run-for-help Lauf

Klaus Jakobs wird Trainer im D1/D2-Kader im NLV-Bezirk Weser-Ems (bis 2003)
Eine Ausgabe des SVW Infoblattes erscheint