Warsingsfehn – RSV Emden 1 24:42 (12:22)

Ohne große Erwartungen bestritt der SVW das Punktspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer.
Derzeit umfasst das Fehntjer Lager eine Verletztenliste von acht Stammspielern. Trotzdem verkaufte man sich in den Anfangsminuten hervorragend. Durch zwei schnelle Tore führte der Gastgeber mit 2:0, erzielte noch das 3:1 und 4:2. Doch dann ließ man klare Torchancen aus und der bis zu diesen Zeitpunkt gute Jörg Janssen wurde auf Manndekung genommen. Mit diesem Schachzug lief das Spiel zugunsten des Gegners. Mit schnellem Konterspiel setzte der Gegner seine Akzente und führte bis zur Halbzeit klar mit 22:12 Toren.

Auch die 2. Halbzeit veränderte die Situation nicht, der RSV befand sich klar auf der Siegerstraße und brachte ohne viel Mühe die Punkte sicher nach Emden. Der Gastgeber gab jedoch zu keinem Zeitpunkt auf und setzte sich körperlich und kämpferisch immer wieder gut in Szene.
Man warf bis zum Spielende 24 schön herrausgespielte und sehenswerte Tore.

Torwart: Felix Schulze

Spieler: Eickhoff Sören 4, Freerks Andreas 2, Brückmann Marco 1, Janssen Jörg 4/2, Gärtner Lukas , Bohlen Frerich 1, Müller Wolf R , Wagener Mark 0/5, Hesse Ingo 1, Hesse Erik 4, Kaiser Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 3 =