TuS Norderney – SV Warsingsfehn 20:20 (11:10)

Punktgewinn auf der Insel mit überragendem Torwart
Bedingt durch Fährausfälle war man bereits drei Stunden vor Spielbeginn auf der Insel und nutzte die Zeit für ein gemeinsames Mittagessen. Bei den Fehntjern fielen berufs- bzw. krankheitsbedingt zwar sieben Spieler aus, aber heute zeigte sich, dass der Kader auch solche Situationen meistern kann.
Der SVW trat mannschaftlich geschlossen auf und bot dem zuhause erst einmal besiegten Norderneyern Paroli. Die Heimmannschaft rannte sich ein ums andere Mal in der gut verschiebenden Deckung fest. Wenn der Ball dann tatsächlich einmal aufs Tor kam, war er meistens eine sichere Beute des überragend aufgelegten Kai Maschke. Mit 11:10 für die Insulaner wurden die Seiten gewechselt. Leider wurden die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit verschlafen und Norderney setzte sich mit 14:10 ab. Wer allerdings dachte, dass das Spiel jetzt gelaufen wäre, musste sich eines Besseren belehren lassen. Der SVW steckte nie auf, kämpfte sich Tor um Tor heran und glich in der 47. Minute aus und ging im Anschluss sogar in Führung. Den Insulanern gelang durch eine offensivere Deckung allerdings in der Folge der Ausgleich. Die letzte gefährliche Aktion blieb allerdings beim Spielstand von 20:20 dem SVW vorbehalten: Ein Wurf aus dem Rückraum landete am Innenpfosten und sprang leider wieder raus. Heute zeigte sich, wie wichtig eine geschlossene Mannschaftsleistung für ein erfolgreiches Spiel ist. Trotzdem ist heute unser Keeper Kai Maschke herauszuheben, der allein zwanzig Paraden in diesem Spiel zeigte und damit eine unglaubliche Quote von 50% hatte.

TW: Kai Maschke, Samuel Gärtner
Spieler:  Tim Brauer (3), Marco Brückmann, Kai Flemming, Benjamin Freerks (3), Andreas Freerks (1), Lukas Gärtner (1), Eric Hesse (2),  Max Markus (1), Thomas Müller (6/4), Maximilian Reineck (3)

P.S: Aufgrund der starken Torhüterleistung bemühen wir uns, Kai vor jedem Spiel die Pizza zu besorgen, die zu dieser Leistungsexplosion geführt hat.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × eins =