TuS Holthusen – SV Warsingsfehn 22:23 (13:12)

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison erzielte der SVW einen knappen aber verdienten Sieg. Obwohl man nur mit sieben Spielern angereist war, weil einige Spieler sich noch im Urlaub befinden und andere kurzfristige Termine wahrnehmen mussten, setzte man sich trotzdem beim diesjährigen Aufsteiger mit toller Moral und einem großen Kämpferherz durch. Benny Freerks feierte in seinem ersten Spiel einen guten Einstand. Frerich Bohlen der zweite Torhüter absolvierte das Spiel als Feldspieler und setzte in Abwehr und Angriff hervorragende Akzente. Holger Kruse kam nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser ins Spiel und war mit neun Toren Haupttorschütze. Pevee Freeks organisierte die taktischen Varianten, die dann zu etlichen schön herausgespielten Toren führten. Marc Freerks erzielte sieben Tore als Linksaußen, spielte vorne und hinten sehr effizient. Daniel Kruse erzielte einige Tore nach gelungenen Spielzügen, das schönste Tor des Spiels nach einem Fünferwechsel . Mit Kai Flemming hatten die Fehntjer einen optimalen Rückhalt, er entschärfte reihenweise Würfe über Tempogegenstöße, konnte von außen fast gar nicht bezwungen werden und hatte somit den größten Anteil am ersten Sieg der Saison.

Fazit: Siege kann man auch erringen, wenn die Moral und die kämpferische Leidenschaft vorhanden sind. Einer für alle, alle für einen!

Wir freuen uns auf die nächsten Aufgaben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − acht =