Das Jahr 1974

VIZELANDESMEISTER: Heinz-Joachim Smit im Speerwurf (53,58 m in Lüchow)

1. Athlet des SVW auf Platz 1 der NLV-Bestenliste durch Heinz-Joachim Smit im Speerwurf
Talea Marks wirft zweimal Bezirksrekord im Speerwerfen (in Oldenburg und Brinkum 03.10.)
Frauke Heynen (Schülerinnen D) springt mit 3,25 m am 23.05. in Brinkum neuen Bezirksrekord

Am 03.08. ist in der OZ zu lesen:

Tips vom Olympiasieger: 59,92 m für H.-J.Smit

Warsingsfehn/Oldenburg. Für eine große Überraschung sorgte beim Oldenburger Abend-Feriensportfest der B-Jugendliche Heinz-Joachim Smit (SV Warsingsfehn), der im Speerwerfen eine Weite von 59,92 m erreichte.
Weniger überraschend war diese enorme Steigerung für seinen Trainer und Betreuer Günter Höbig. Bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Hannover hatte sich Höbig vom Olympiasieger Klaus Wolfermann gute Ratschläge für seinen Schützling geben lassen. Zwei Tage später trainierte Günther Höbig drei Stunden lang mit H.-J. Smit – und dann “saß der Wurf”. Damit darf der junge Warsingsfehner sich gute Chancen ausrechnen, bei den Landesmeisterschaften am 17. August in Lüchow-Dannenberg “Bronze” zu gewinnen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 − vier =